Schlaflehren aus der TCM

In der traditionellen chinesischen Medizin wird der Schlaf hoch gehalten. er nicht genügend schläft, schwächt seinen Körper und damit auch seinen Geist. Es heißt, wer eine Nacht nicht schlafen könne, habe dann 100 Tage damit zu kämpfen!

In diesem Sinne gibt es nun die verschiedensten Regeln und Tipps, wie man über einen gesunden Schlaf seinen Körper gesund und jung halten kann. So heißt es beispielsweise, dass man zwischen 21 und 23 Uhr schlafen gehen und zwischen 3 und 5 Uhr wieder aufstehen solle. Das ist bei Gott nicht jedermanns Sache – vor allem, wenn man bereits Einschlafschwierigkeiten hat!

Wer besser schlafen will, sollte darauf achten, dass das Schlafzimmer nicht zu groß ist und während der Schlafstunden die Fenster und Türen geschlossen sind. Auch Ventilatoren und Klimaanlagen können nach der chinesischen Medizin den Schlaf empfindlich stören.

Schlafprobleme: dieser Drink kann Wunder wirken

Viele TCM Ärzte empfehlen, vor dem Schlagen gehen einen heißen Getreidedrink zu sich zu nehmen. Dazu wird Weizen, Roggen oder ein anderes Getreide nach Wahl gut geschwemmt und einige Stunden eingeweicht. Dann gießt man das Wasser ab, gibt das Getreide (etwa zwei große Esslöffel auf einen Liter) in Wasser und kocht es, bis das Getreide weich ist. Diese Flüssigkeit trinkt man möglichst heiß und schluckweise vor dem Schlafen gehen. Die Körner kann man dann zum Frühstück essen.

Bei mir hat dieser Drink in einer Phase der Einschlafprobleme gut gewirkt!